Zahnstein: Ursachen, Entfernung und Vorbeugung

Date:

Zahnstein ist ein weit verbreitetes Problem bei Mensch und Tier. Es handelt sich um harte, gelblich-braune Ablagerungen auf den Zähnen, die sich über einen längeren Zeitraum bilden können. In diesem Blogbeitrag werden wir uns genauer mit dem Thema Zahnstein beschäftigen und verschiedene Aspekte wie Entfernung, Vorbeugung und Hausmittel betrachten.

Was ist Zahnstein?

Zahnstein, auch bekannt als Zahnplaque, ist eine Ablagerung aus Speiseresten, Bakterien und Mineralien, die sich auf den Zähnen bildet. Wenn Zahnbeläge nicht regelmäßig entfernt werden, können sie zu Zahnstein verhärten. Zahnstein ist hart und haftet fest an den Zähnen, wodurch er sich nicht mehr einfach durch Zähneputzen allein entfernen lässt.

Besenreiser – Symptome und Behandlungsmöglichkeiten

Wie entsteht Zahnstein?

Zahnstein entsteht durch unzureichende Mundhygiene. Wenn Zahnbeläge nicht gründlich entfernt werden, verhärten sie sich im Laufe der Zeit zu Zahnstein. Dieser Vorgang wird durch bestimmte Faktoren begünstigt, wie beispielsweise eine ungesunde Ernährung, Rauchen oder eine genetische Veranlagung. Auch bei Haustieren wie Hunden und Katzen kann Zahnstein auftreten, insbesondere wenn keine regelmäßige Zahnpflege stattfindet.

Wie sieht Zahnstein aus?

Zahnstein ist in der Regel gelblich-braun und kann sowohl an den Zähnen als auch am Zahnfleischrand auftreten. In fortgeschrittenen Fällen kann sich der Zahnstein verdicken und eine schwarze Färbung annehmen. Wenn Zahnstein nicht behandelt wird, kann er zu weiteren Problemen wie Karies, Zahnfleischentzündungen und Mundgeruch führen.

Zahnstein entfernen: Methoden und Kosten

Um Zahnstein zu entfernen, ist in den meisten Fällen ein Besuch beim Zahnarzt oder Tierarzt erforderlich. Dort werden verschiedene Methoden angewendet, um den Zahnstein zu beseitigen.

zahnstein

Die gängigsten Verfahren sind die professionelle Zahnreinigung mit Ultraschall und das Abkratzen des Zahnsteins mit speziellen Werkzeugen. Die Kosten für die Zahnsteinentfernung können je nach Aufwand und Land variieren, liegen aber in der Regel zwischen 80 und 200 Euro.

Bindehautentzündung Kind: Ursachen und Hausmittel

Zahnstein entfernen beim Hund

Auch Hunde können von Zahnstein betroffen sein. Wenn Zahnbeläge nicht regelmäßig entfernt werden, kann sich bei Hunden Zahnstein bilden. Dies kann zu Entzündungen des Zahnfleisches und zu Zahnverlust führen. Es ist wichtig, regelmäßig die Zähne des Hundes zu reinigen und bei Bedarf eine professionelle Zahnsteinentfernung durchführen zu lassen.

Zahnstein entfernen beim Hund: Kosten und Möglichkeiten

Die Kosten für die Zahnsteinentfernung beim Hund variieren je nach Tierarzt und Aufwand. In der Regel liegen die Kosten für eine professionelle Zahnreinigung beim Hund zwischen 100 und 300 Euro. Es gibt auch verschiedene Produkte auf dem Markt, wie

Zahnsteinentfernung beim Hund: Hausmittel und Vorbeugung

Neben der professionellen Zahnsteinentfernung gibt es auch einige Hausmittel und vorbeugende Maßnahmen, die dabei helfen können, Zahnstein beim Hund zu reduzieren. Hier sind einige Tipps:

  1. Gründliches Zähneputzen: Bürsten Sie Ihre Zähne mindestens zweimal täglich gründlich mit einer fluoridhaltigen Zahnpasta. Verwenden Sie eine geeignete Zahnbürste und achten Sie darauf, auch die Zahnzwischenräume zu reinigen.
  2. Zahnseide und Interdentalbürsten: Ergänzen Sie das Zähneputzen durch die Verwendung von Zahnseide oder Interdentalbürsten, um auch die schwer erreichbaren Stellen zwischen den Zähnen zu reinigen.
  3. Professionelle Zahnreinigung: Lassen Sie regelmäßig eine professionelle Zahnreinigung beim Zahnarzt durchführen, um Zahnbeläge und Zahnstein gründlich entfernen zu lassen.
  4. Mundspülungen: Verwenden Sie bei Bedarf eine Mundspülung, um Bakterien zu reduzieren und die Mundhygiene zu verbessern. Achten Sie darauf, eine Mundspülung zu wählen, die auch gegen Zahnsteinbildung wirksam ist.
  5. Gesunde Ernährung: Eine ausgewogene Ernährung mit wenig Zucker und gesunden Nahrungsmitteln kann dazu beitragen, Zahnsteinbildung zu reduzieren.

Kennzahl Für Die Nierenfunktion Gfr Wert

Hund Zahnstein Entfernen Ja Oder Nein

Wenn es um die Entfernung von Zahnstein an Hundezähnen geht, lautet die Antwort: Ja. Zahnstein kann sich auf den Zähnen von Hunden genauso bilden wie bei Menschen, und deshalb sollte er regelmäßig entfernt werden, um eine ordnungsgemäße Mundhygiene zu gewährleisten.

Bei der Zahnsteinentfernung bei Hunden kann man die harten Ablagerungen abkratzen oder eine spezielle Zahnbürste und Zahnpasta für Hunde verwenden. Wenn die Zahnsteinentfernung richtig durchgeführt wird, kann sie dazu beitragen, Zahnfleischerkrankungen, Mundgeruch und Karies bei Hunden zu verhindern.

Um die Bildung von Zahnstein im Maul Ihres Hundes zu verhindern, sollten Sie die Zähne täglich mit einer weichen Bürste und einer speziellen Hundezahnpasta putzen. Sie können Ihrem Hund auch Zahnpflegekaugummis geben, die Plaque und Zahnsteinablagerungen reduzieren. Regelmäßige Besuche beim Tierarzt und professionelle Zahnreinigungen alle 6 Monate tragen zur Gesunderhaltung des Mauls Ihres Haustiers bei, indem sie schwer zugängliche Zahnsteinablagerungen entfernen.

Hashimoto dicker Bauch: Ursachen und Behandlung

Zahnstein Kleben

Beim Tartar Bonding wird der Zahnstein an der Zahnoberfläche befestigt. Auf diese Weise werden Ihre Zähne vor weiteren Schäden durch Karies, Karies oder Zahnbelag geschützt. Damit das Bonding-Verfahren erfolgreich ist, ist es wichtig, dass das verwendete Material von hoher Qualität ist und richtig vorbereitet wurde.

Dies wird in der Regel durch eine professionelle Reinigung und Zahnsteinentfernung, die so genannte Zahnprophylaxe, erreicht. Bei diesem Verfahren schabt eine erfahrene Dentalhygienikerin mit speziellen Werkzeugen sanft vorhandene Plaque oder Zahnstein von den Zahnoberflächen ab. Anschließend wird auf die gereinigten Stellen ein Haftmittel aufgetragen, das einen zusätzlichen Schutz gegen künftige Zahnsteinablagerungen bildet.

Es gibt auch andere Methoden der Zahnsteinentfernung, z. B. das Auftragen von Versiegelungen direkt auf die Zähne oder die Verwendung von Bleichmitteln mit Fluoridanteil. Diese Methoden tragen nachweislich dazu bei, Karies zu verhindern und das Risiko von Zahnfleischerkrankungen zu verringern.

Außerdem kann regelmäßiges Zähneputzen und die Verwendung von Zahnseide dazu beitragen, Plaque zu entfernen, bevor sich Zahnstein bildet, und dafür sorgen, dass der verbleibende Zahnstein nicht zu hart oder schwer zu entfernen ist.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass eine Zahnsteinklebung einen zusätzlichen Schutz gegen künftige Ablagerungen und die Bildung von Karies bieten kann und es Ihnen dennoch ermöglicht, ein gesundes Lächeln zu bewahren. Indem Sie sicherstellen, dass Sie regelmäßig zu Ihrem Zahnarzt gehen und Ihre Mundhygiene wie Zähneputzen und Zahnseide richtig anwenden, können Sie dazu beitragen, dass Ihre Zähne ein Leben lang gesund bleiben!

Ursache und Symptome Ader Im Auge Geplatzt

Kokosöl Zahnstein Entfernen

Kokosnussöl ist in letzter Zeit dafür bekannt, dass es bei der Entfernung von Zahnstein helfen kann. Untersuchungen haben gezeigt, dass Kokosnussöl ein wirksames natürliches Mittel zur Entfernung von Plaque und Zahnstein sein kann. In einer Studie wurde festgestellt, dass bei den Teilnehmern, die eine Mundspülung mit Kokosöl verwendeten, im Laufe von drei Wochen sowohl der Plaque- als auch der Zahnfleischindex abnahmen.

Die Laurinsäure in Kokosnussöl trägt dazu bei, die Bakterienzahl im Mund zu reduzieren, was die Bildung von Zahnstein verhindern kann. Kokosnussöl enthält auch antimikrobielle Eigenschaften, d. h. es kann helfen, Bakterien abzutöten, die Mundgeruch und Zahnfleischerkrankungen wie Gingivitis verursachen. Außerdem haftet Kokosöl aufgrund seiner hohen Viskosität an der Zahnoberfläche und hilft so, Plaque und andere Ablagerungen auf den Zähnen zu entfernen.

zahnstein

Um Kokosnussöl zur Entfernung von Zahnstein zu verwenden, schwenken Sie 1-2 Esslöffel davon ein- oder zweimal täglich nach dem Zähneputzen mit Zahnpasta für 10-15 Minuten im Mund. Durch das Spülen werden bakterienbekämpfende Verbindungen aus dem Kokosöl freigesetzt, die zur Reduzierung von Plaque beitragen können.

Achten Sie darauf, die Mischung nach dem Spülen auszuspucken, da ein Verschlucken nicht gut für Ihre Mundgesundheit ist! Spülen Sie Ihren Mund nach dem Spülen mit warmem Wasser aus oder putzen Sie ihn anschließend mit normaler Zahnpasta.

Reizhusten Sobald Ich Mich Hinlege

Zahnstein Abgebrochen

Zahnstein ist ein harter, gelblich-brauner Belag, der sich mit der Zeit auf den Zähnen bilden kann. Er wird durch eine Ansammlung von Bakterien und Nahrungspartikeln sowie von Mineralien wie Kalzium und Phosphat verursacht.

Ohne regelmäßiges Zähneputzen und Verwendung von Zahnseide bilden sich diese Ablagerungen und verbinden sich mit dem Zahnschmelz. Je mehr Zahnstein sich bildet, desto schwieriger wird es, ihn allein durch Zähneputzen zu entfernen. Schließlich muss er von einem professionellen Zahnhygieniker durch Schaben oder Ultraschallreinigung entfernt werden.

Die Entfernung von Zahnstein hilft, das Risiko von Karies, Zahnfleischerkrankungen und anderen Zahnproblemen zu verringern. Der beste Weg, um Zahnsteinbildung zu vermeiden, ist eine gute Mundhygiene, wie z. B. mindestens zweimal täglich zwei Minuten lang mit fluoridhaltiger Zahnpasta zu putzen, täglich Zahnseide zu benutzen, ausgewogene Mahlzeiten zu essen, zuckerhaltige Snacks und Getränke zu reduzieren, regelmäßig zur Kontrolle und Reinigung zum Zahnarzt zu gehen und eine antimikrobielle Mundspülung zu verwenden.

In einigen Fällen extremer Zahnsteinbildung können Zahnärzte eine Zahnsteinentfernung oder eine Wurzelglättung empfehlen – ein Tiefenreinigungsverfahren, das in mehreren Sitzungen in der Zahnarztpraxis durchgeführt wird und bei dem der verhärtete Zahnbelag oberhalb und unterhalb des Zahnfleischsaums abgeschabt wird.

Darüber hinaus gibt es verschiedene Hausmittel, die dazu beitragen können, die Zahnsteinbildung zu minimieren, z. B. Ölziehen mit Kokosnussöl oder Mundspülungen mit Backpulver oder Wasserstoffperoxid; sie sollten jedoch nicht allein anstelle regelmäßiger Zahnarztbesuche angewendet werden, da sie harte Zahnsteinablagerungen nicht vollständig entfernen können.

Vitamin-D-Mangel – Studie enthüllt etwas Neues darüber

Zahnstein Entfernen Katze Kosten

Die Entfernung von Zahnstein bei Katzen kann eine kostspielige Angelegenheit sein, vor allem, wenn sich viel Zahnstein angesammelt hat. Je nach Schweregrad kann die Behandlung zwischen 50 $ und mehr als 500 $ kosten.

Die professionelle Reinigung und Zahnsteinentfernung, bei der die Zahnsteinablagerungen oberhalb und unterhalb des Zahnfleischsaums entfernt werden, erfolgt in der Regel unter Narkose. Falls erforderlich, können auch Zahnextraktionen durchgeführt werden. Darüber hinaus können für zusätzliche professionelle Zahnbehandlungen wie Polieren und Versiegeln zusätzliche Kosten anfallen.

In einigen Fällen kann Ihr Tierarzt eine häusliche Pflege vorschlagen, um die Zahnsteinbildung zwischen den professionellen Reinigungen zu kontrollieren. Dies könnte tägliches Zähneputzen mit einer für Katzen geeigneten Zahnpasta und Bürste oder eine enzymatische Mundspüllösung erfordern, die die Plaquebildung zwischen den Besuchen reduziert.

Eine geeignete Ernährung, die spezielle Kroketten enthält, die Plaqueablagerungen abkratzen, kann ebenfalls dazu beitragen, die Zahnsteinbildung bei Katzen zu verringern.

Es ist wichtig, die Zahngesundheit Ihres Haustieres im Auge zu behalten, um weitere durch Zahnstein verursachte Komplikationen wie Parodontalerkrankungen und Infektionen zu verhindern, die zu Schmerzen, Fressunlust oder in extremen Fällen sogar zum Zahnverlust führen können. Regelmäßige Kontrolluntersuchungen bei Ihrem Tierarzt sind der Schlüssel zur Überwachung und Erhaltung der optimalen Zahngesundheit Ihres Haustiers.

Erdbeerkinn – Ursachen, Behandlungsmöglichkeiten

Zahnstein Selber Entfernen Dm

Zahnstein selbst zu entfernen, kann schwierig sein und erfordert unter Umständen spezielle Hilfsmittel. Zusätzlich zum regelmäßigen Zähneputzen und der Verwendung von Zahnseide können Sie einen Zahnsteinschaber oder eine spezielle Zahnbürste verwenden, um Plaque und Zahnstein zu entfernen.

Zahnsteinschaber bestehen aus rostfreiem Stahl und haben eine spitze Spitze, mit der die harten Ablagerungen abgekratzt werden. Spezielle Zahnbürsten haben Borsten, die speziell für das Aufbrechen von Plaque und Zahnstein entwickelt wurden.

zahnstein

Bei hartnäckigeren oder hartnäckigen Ablagerungen können Zahnärzte Ultraschall-Scaler oder Air-Polierer einsetzen, um die harten Ablagerungen zu entfernen. Ultraschallscaler erzeugen Schallwellen, die mit einer hohen Frequenz vibrieren, wodurch sich der Zahnstein von der Zahnoberfläche löst und leicht abgekratzt werden kann.

Luftpolierer sind Instrumente, die feine Luft- und Wasserpartikel erzeugen, die auf die Zahnoberfläche gestrahlt werden und dort Bakterien, Plaque und Zahnstein entfernen.

Vorbeugung von Zahnsteinablagerungen

Die beste Vorbeugung gegen Zahnstein ist eine gute Mundhygiene, z. B. zweimal täglich zwei Minuten lang putzen und mindestens einmal täglich Zahnseide benutzen. Außerdem ist es wichtig, den Zuckerkonsum einzuschränken, da Zucker die Produktion von Säure im Mund erhöht, die den Zahnschmelz angreift und Karies begünstigt.

Schließlich ist ein halbjährlicher Besuch beim Zahnarzt für die Aufrechterhaltung einer guten Mundgesundheit unerlässlich, da dieser den Zustand Ihrer Zähne und Ihres Zahnfleisches beurteilen und bei Bedarf vorbeugende Behandlungen wie Fluoridanwendungen durchführen kann.

Hashimoto Lüge -Alles, was Sie Wissen Müssen

Hausmittel Gegen Zahnstein

Hausmittel können eine wirksame und erschwingliche Methode sein, um Zahnstein zu entfernen und seine Bildung zu verhindern. Hier sind einige Tipps zur Vorbeugung und Entfernung von Zahnstein zu Hause:

  1. Regelmäßiges Zähneputzen mit einer Zahnbürste mit weichen Borsten ist wichtig, um Plaque und Zahnstein zu entfernen. Zusätzlich kann Zahnseide helfen, die Bildung von Plaque und Zahnstein zu verhindern, da sie auch an Stellen gelangt, die die Zahnbürste nicht erreichen kann. Achten Sie darauf, mindestens zweimal täglich zu putzen, wenn möglich nach jeder Mahlzeit.
  2. Verwenden Sie täglich eine antiseptische Mundspülung, um die Bakterien zu reduzieren, die zur Plaquebildung beitragen. Regelmäßige Besuche bei Ihrem Zahnarzt zur professionellen Zahnreinigung halten Ihre Zähne frei von größeren Zahnsteinablagerungen.
  3. Backpulver ist ein weiteres wirksames Hausmittel zur Entfernung von Zahnstein. Mischen Sie einfach Backpulver mit Wasser oder Zitronensaft zu einer Paste, tragen Sie diese direkt auf die betroffene Stelle auf und schrubben Sie sie einige Minuten lang sanft mit einer Zahnbürste, bevor Sie sie mit warmem Wasser abspülen.
  4. Apfelessig trägt ebenfalls dazu bei, die Plaquebildung zu reduzieren und die Zähne mit der Zeit auf natürliche Weise aufzuhellen sowie durch Bakterien im Mund verursachten Mundgeruch zu neutralisieren. Mischen Sie einfach gleiche Teile Apfelessig mit Wasser in einer Tasse und verwenden Sie es als Mundspülung ein- oder zweimal am Tag nach dem Zähneputzen, um die Mundgesundheit und die Hygiene insgesamt zu verbessern.
  5. Und schließlich kann das Kauen von zuckerfreiem Kaugummi hilfreich sein, um zu verhindern, dass sich auf den Zähnen Zahnstein bildet, denn beim Kauen von Kaugummi wird vermehrt Speichel produziert, der dazu beiträgt, Nahrungspartikel abzubauen, die zur Bildung von Plaque zwischen den Zahnoberflächen beitragen.

Medizinische Socken Kompressionsstrümpfe Und Stützstrümpfe

Zahnstein Hund Was Hilft Wirklich

Bei Hunden ist Zahnstein ein häufiges Problem, das Unbehagen und sogar Schmerzen verursachen kann. Zahnstein an den Zähnen von Hunden kann zu Karies und Zahnfleischerkrankungen führen. Beides ist nicht nur äußerst schmerzhaft, sondern kann auch langfristige Folgen für die Gesundheit Ihres Tieres haben. Zum Glück gibt es Maßnahmen, die Sie ergreifen können, um die Bildung von Zahnstein an den Zähnen Ihres Hundes zu verhindern.

Zähneputzen ist eine der wirksamsten Methoden, um Plaque zu entfernen und die Bildung von Zahnstein zu verringern. Sie sollten die Zähne Ihres Hundes mindestens zweimal pro Woche mit einer Zahnbürste mit weichen Borsten putzen, die speziell für Haustiere geeignet ist.

Achten Sie darauf, dass Sie eine für Haustiere geeignete Zahnpasta verwenden, denn normale menschliche Zahnpasta enthält Fluorid, das für Tiere giftig sein kann. Versuchen Sie außerdem, die Zähne in kreisenden Bewegungen zu putzen und sich auf den Zahnfleischrand zu konzentrieren, wo sich Plaque am leichtesten ansammelt. Wenn sich Ihr Hund gegen das Zähneputzen sträubt, sollten Sie ihn zunächst nur an die Bürste gewöhnen und dann nach und nach Zahnpasta hinzufügen, bis er sich daran gewöhnt hat.

Neben dem Zähneputzen sollten Sie auch dafür sorgen, dass Ihr Hund regelmäßig Leckerlis oder Kausnacks bekommt, da diese dazu beitragen, die Bildung von Plaque und Zahnstein zwischen den Zahnputzvorgängen zu verringern. Sie können auch eine enzymatische Mundspülung oder ein Spray verwenden, das den Abbau von vorhandenem Zahnbelag unterstützt und die Bildung von neuem Zahnstein verhindert.

zahnstein

Sprechen Sie am besten mit Ihrem Tierarzt, bevor Sie zusätzliche Produkte für die Zähne Ihres Hundes verwenden, da einige davon nicht für alle Tierrassen oder Altersgruppen geeignet sind.

Schließlich ist eine gute Ernährung für die allgemeine Zahngesundheit von Mensch und Tier gleichermaßen wichtig! Eine ausgewogene Ernährung mit hochwertigen Proteinen trägt dazu bei, das Zahnfleisch Ihres Tieres zu pflegen, während der Verzicht auf zuckerhaltige Lebensmittel oder Zusatzstoffe die Plaquebildung verringert, da sich Bakterien von diesen Stoffen ernähren.

Wenn Sie diese Schritte konsequent befolgen, können Sie die Bildung von Zahnstein an den Zähnen Ihres Haustiers verhindern, damit es gesund und glücklich bleibt!

Flohbisse Anerkennung und Maßnahmen

Fazit

Zahnstein ist ein häufiges Problem bei Mensch und Tier, das durch unzureichende Mundhygiene entsteht. Es ist wichtig, eine konsequente Zahnpflege zu betreiben, um Zahnbeläge zu entfernen und Zahnsteinbildung vorzubeugen.

Sowohl bei Hunden als auch bei Menschen sollte regelmäßig eine professionelle Zahnreinigung durchgeführt werden, um hartnäckigen Zahnstein zu entfernen. Darüber hinaus können Hausmittel wie spezielle Zahnpflegeprodukte, Kauartikel und eine gesunde Ernährung dazu beitragen, die Bildung von Zahnstein zu reduzieren.

Wenn Zahnstein bereits vorhanden ist, ist es wichtig, ihn professionell entfernen zu lassen, um weitere Probleme wie Karies, Zahnfleischentzündungen und Mundgeruch zu verhindern. Bei Hunden sollte man sich an einen Tierarzt wenden, der auf Zahnbehandlungen spezialisiert ist, während Menschen einen Termin beim Zahnarzt vereinbaren sollten.

Bettwanzen bisse natürlich und sicher behandeln

Es ist wichtig zu beachten, dass Zahnstein nicht von selbst abfällt oder sich auflöst. Eine regelmäßige und gründliche Zahnpflege ist der beste Weg, um Zahnsteinbildung zu vermeiden und die allgemeine Mundgesundheit zu erhalten. Indem wir uns um unsere Zähne und die Zähne unserer Haustiere kümmern, können wir dazu beitragen, Zahnprobleme zu minimieren und ein strahlendes Lächeln zu erhalten.

Abschließend ist Zahnstein ein weit verbreitetes Problem, das sowohl bei Menschen als auch bei Haustieren auftreten kann. Durch eine gute Zahnpflege, regelmäßige Kontrollen und gegebenenfalls professionelle Zahnreinigungen können wir die Bildung von Zahnstein reduzieren und die Mundgesundheit erhalten. Denken Sie daran, dass Vorbeugung der beste Weg ist, um Zahnstein zu vermeiden und ein gesundes Lächeln zu bewahren.

Besuchen Sie für weitere erstaunliche Updates weiterhin Nachrichten Morgen.

Jack Hobin
Jack Hobinhttps://nachrichtenmorgen.de/
Als Herausgeber und Redakteur bei nachrichtenmorgen.de liefere ich aktuelle Nachrichten und erstelle hochwertige Inhalte. Meine Leidenschaft für Information und Kommunikation prägt die Medienlandschaft.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Post teilen:

Abonnieren

spot_imgspot_img

Beliebt

Mehr wie das

Die Fußbroichs heute: Einblick in das Leben der bekannten TV-Familie

Die Fußbroichs heute: Wo sind sie jetzt? Die Fußbroichs, bekannt...

Ulrike Tasic: Ein Einblick in ihr Leben und ihre Familie

Ulrike Tasic: Eine erfolgreiche Karriere Ulrike Tasic ist vielen als...

Marisol Ortiz: Ein Leben im Rampenlicht

Marisol Ortiz: Eine vielseitige Persönlichkeit Marisol Ortiz ist vielen als...

Barbara Salesch: Die Frau hinter der TV-Richterin

Barbara Salesch Anwälte: Ein Blick auf ihre Karriere Barbara Salesch...

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.